Fachkraft für medizinische Kodierung, Dokumentation und Fallsteuerung

Als examinierte Krankenschwester oder examinierter Krankenpfleger wissen Sie aus Ihrer täglichen Praxis, wie wichtig es ist, jeden Handgriff, jede Leistung sorgfältig zu dokumentieren. Die Abrechnung, basierend auf einer lückenlosen Behandlungsdokumentation, erfolgt inzwischen unter Nutzung eines komplexen Kodierungssystems sowie einer Dokumentation aller relevanten Daten und unter Einbeziehung eines systemorientierten Case Managements. Die dafür erforderlichen Kenntnisse werden in der der Weiterbildung zur Fachkraft für medizinische Kodierung, Dokumentation und Fallsteuerung vermittelt.

Nach erfolgreichem Abschluss können Sie den kompletten Behandlungsprozess der Patienten von der Aufnahme, über die Behandlung bis zur Entlassung medizinisch dokumentieren und den Behandlungsprozess beratend unterstützen. Dadurch tragen Sie dazu bei, die Verweildauer zu optimieren und nehmen die für die Abrechnung notwendigen Kodierungen entsprechend zeitnah vor. Darüber hinaus verfügen Absolventen über Kenntnisse der statistischen Datenaufbereitung und -präsentation, sowie im Datenschutz und in der Datensicherung.

Die Rahmenbedingungen

Die Deutsche Rentenversicherung finanziert die Weiterbildung, sofern erhebliche gesundheitliche Einschränkungen bei den Mitarbeitern vorliegen, die absehbar eine weitere Tätigkeit als examinierte Pflegekraft nicht mehr ermöglichen. Der Arbeitgeber gewähreistet einen Praktikumsplatz und stellt einen späteren Arbeitsplatz in einer Kodierabteilung in Aussicht. In enger Absprache mit den Kodierabteilungen der kooperierenden Kliniken gewährleistet ComFair GmbH eine hochwertige und praxisnahe Weiterbildung.

Zielgruppe

Sie sollten eine medizinische Ausbildung, z. B. zur/zum examinierten Krankenschwester/Krankenpfleger abgeschlossen und bereits einige Jahre Berufserfahrung gesammelt haben. Die Weiterbildung eignet sich besonders, wenn z.B. aus gesundheitlichen Gründen eine berufliche Neuorientierung erforderlich ist.

Voraussetzung für die Aufnahme in den Lehrgang ist Ihre erfolgreiche Teilnahme an einem eintägigen Auswahlverfahren inklusive einer eignungsdiagnostischen Testung.

Ihr Profil im Überblick

Sie sind...

  • examinierte Krankenschwester/ -pfleger (Gesundheits- und Krankenpfleger/in)
  • examinierte Altenpfleger/in
  • einer artverwandten Berufsgruppe (MTA, PTA oder Arzthelfer/in...) angehörig

Sie wollen...

  • medizinische Ordnungssystematiken (G-DRG, ICD-10, OPS etc.) beherrschen
  • die Kodierung nach den deutschen Kodierungsrichtlinien (DKR) sowie die Vorbereitung für die abschließende Rechnungsstellung durchführen
  • allgemeine Office Software sowie krankenhausspezifische Informationssysteme anwenden
  • die Fähigkeit erwerben, medizinische Basisdokumentation von der Patientenaufnahme bis zur Entlassung selbständig erstellen zu können
  • medizinisches Personal und Verwaltungskräfte bei der ökonomisch optimierten Verweildauer unterstützen

Lehrgangsinhalte

Im ersten Teil der Weiterbildung stehen medizinische Ordnungssysteme, Kodierung und Dokumentation, medizinische Fachbegriffe, Anatomie, Pharmazie sowie medizinische Grundlagen im Vordergrund. Darüber hinaus wird ein Orientierungswissen über Organisation und rechtliche Grundlagen des Gesundheitswesens erworben. Datenschutz und -sicherung bilden weitere Schwerpunkte. Die Einarbeitung in die fachspezifische Software rundet den Grundlagenblock ab. Er endet mit der Prüfung zur „Fachkraft für medizinische Kodierung und Dokumentation“.

In der darauffolgenden Praxisphase liegen im Blockunterricht die inhaltlichen Schwerpunkte unter anderem in den Bereichen des Projektmanagement, Belegungsmanagement und der EDV-Kodiersoftware.

Die Inhalte im Überblick

Grundlagenblock

  • Organisation des Gesundheitswesens
  • Medizinisches Grundwissen / Terminologie
  • Pharmakologie
  • Dokumentation, Ordnungssysteme und Ordnungsprinzipien
  • Medizinische Kodierung
  • Medizinische Dokumentation, Klassifikationssysteme und Kodiertools
  • Kommunikation und Beratung
  • Rechtsgrundlagen

Begleitete Praxisphase

  • Projektmanagement
  • Präsentationstechniken
  • Medizinische Kodierung in speziellen Fachbereichen
  • Fallsteuerung
  • Case Management
  • Praxisbegleitende Supervisionen, Expertengespräche
  • EDV-Kodiersoftware

Lehrgangsinformationen

Der Grundlagenblock als erster Teil der Weiterbildung endet nach fünf Monaten. In der dualen Phase der Weiterbildung ab dem sechsten Monat wird die begleitete Praxisphase durchgeführt (4x 6 Wochen), in der eine individuelle Projektarbeit erstellt wird. Die Präsentation der Ergebnisse im Betrieb/der Klinik geht als Teilprüfung in die Abschlussnote mit ein. Im Rahmen von Blockunterricht (4x 2 Wochen) werden die Teilnehmer in ihrer Praxiserfahrung, ihrer Rollenfindung, zu Dokumentation, Kodierung und Belegungsmanagement mit theoretischem Unterricht begleitet. Nach 12 Monaten findet die theoretische und praktische Abschlussprüfung statt.

Der Lehrgang im Überblick
Lehrgangsorte: Vallendar (Sebastian-Kneipp-Str. 10, 58179 Vallendar)
Unterrichtsstunden: 1800 Stunden
Unterrichtszeiten: Montag-Donnerstag: 07:30-16:00 Uhr
Freitag: 07:30-12:00 Uhr
Abschluss: Fachkraft für medizinische Kodierung und Dokumentation (IHK)
Fachkraft für medizinische Kodierung, Dokumentation und Fallsteuerung
(Zertifikat des Trägers nach 12 Monaten)
Finanzierung: Bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen kann die Kostenübernahme über die Agentur für Arbeit (Bildungsgutschein) oder die Deutsche Rentenversicherung (DRV) erfolgen. Wir beraten Sie gerne.

Berufliche Perspektiven

Als Fachkraft für medizinische Kodierung, Dokumentation und Fallsteuerung sind Sie eine gefragte Kraft in Krankenhäuser, Reha-, Vorsorge-, Hochschul- und ambulante Kliniken, Arztpraxen, Gesundheitsämter, Krankenkassen, oder beim Medizinischer Dienst der Krankenkassen (MDK) mit vielfältigen Aufgaben.

Ihre Perspektiven im Überblick
  • Projekt- und Case Management nach §7 Abs. 3 SGB XI
  • Selbstständige Planung und Durchführung medizinischer Basisdokumentation (§301 SGB V) von der Patientenaufnahme bis zur -entlassung unter Anwendung medizinischer Ordnungssystematiken (G-DRG, ICD-10, OPS, etc.) und der Kodierungsrichtlinien (DKR)
  • Unterstützung von Ärzten in Bezug auf ökonomisch optimierte Verweildauer und abschließende Rechnungsstellung
  • Anwendung fachspezifischer Kodierungs-Software, der allgemeinen Office-Software (Word, Excel, Powerpoint) und einfacher Programmierkenntnisse zur Erfassung, Verschlüsselung und Auswertung von Informationen in Access
  • Prüfung und Archivierung von Datensätzen sowie kompetente Begleitung interner und externer (MDK) Qualitätsprüfungen
  • Organisation von Fachkommunikation, Durchführung von Aus- und Weiterbildungen im Bereich medizinische Dokumentation
  • Unterstützung des Medizincontrollers

Aktuelle Starttermine

Vallendar: 16.10.2017 (Beginn des Vorbereitungslehrgangs)

Ansprechpartner

Vallendar
   
Uwe Neumann Christiane Stalze
Tel.: 0261 6406920
E-Mail: stalze@comfair-gmbh.de