Berufsbegleitende Weiterbildung

Klinische Kodierfachkraft

Infoveranstaltung online

Klinische Kodierfachkraft

Wirtschaftliches Arbeiten setzt spätestens seit Einführung der DRG-Fallpauschalen ein sachgerechtes und korrektes Dokumentieren und Kodieren voraus. Mit der Leistungsabrechnung beschäftigen sich in den Kliniken inzwischen ganze Abteilungen. Fachkräfte werden nach wie vor an vielen Orten händeringend gesucht.

Die berufsbegleitende Weiterbildung klinische Kodierfachkraft vermittelt Ihnen das nötige Know-how zu den Grundlagen der Kodierung im Krankenhaus, den Kodierrichtlinien, rechtlichen Rahmenbedingungen und Fragen der Leistungsabrechnung mit Kostenträgern und dem medizinischen Dienst der Krankenkassen.

Start

27.03.2023

Dauer

3 Monate

Kosten

1500 €

Info + Beratung

0261 6406-920

Für wen/Voraussetzungen

Die Weiterbildung zur klinischen Kodierfachkraft setzt medizinisches Wissen, z. B. aus der Tätigkeit als Gesundheits-/Krankenpfleger/in, voraus. Sie wendet sich im Einzelfall ebenfalls an Medizinisch-technische Assistenten (MTA), Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) und Medizinische Fachangestellte (MFA). Andere Berufsgruppen auf Anfrage.

Unterrichtsform

Ihre Weiterbildung findet online in einem virtuellen Schulungsraum statt. Stundenumfang/Woche: 45 Unterrichtseinheiten. Die Termine und Zeiten werden vor Beginn der Weiterbildung miteinander abgestimmt.

Die Module

Modul 1: Medizinische Grundkenntnisse für Kodierer/innen (20 UE)

  • Grundlagen EDV
  • Anatomie und Pathologie
  • Physiologie des Menschen
  • Medizinische Terminologien

Modul 2: Grundlagen des Tätigkeitsfeldes (24 UE)

  • Das Berufsbild der Kodierfachkraft
  • Grundlagen des G-DRG-Systems
  • Pflege des DRG-Systems
  • ICD-/OPS-Systematik/Klassifikation
  • Deutsche Kodierrichtlinien

Modul 3: Grundlagen der DRG-Abrechnung (20 UE)

  • Abrechnungsrecht II
  • Allgemeine Kodierrichtlinien für Diagnosen
  • Allgemeine Kodierrichtlinien für Prozeduren

Modul 4: Rechtsrahmen (32 UE)

  • SGB V
  • Prüfverfahrenvereinbarung
  • Medizinischer Dienst

Modul 5: Fachspezifische Kodierung (84 UE)

  • Konforme Kodierung in kausalem Zusammenhang/Modul 1 bis 4 aus interdisziplinären Bereichen
Das Zertifikat

Ihre erfolgreiche Weiterbildung weisen Sie in einer schriftlichen Prüfung nach und werden als klinische Kodierfachkraft zertifiziert.

Sie wünschen weitere Informationen?

Ihr Ansprechpartner

Werner Zander

Infomaterial

Jetzt kostenlos und unverbindlich anfordern

Was können wir für Sie tun?